Dienste

Newsletter
Tennishalle

Newsletter




 
Niklas Rübenach verteidigt Bezirksmeistertitel
 
Junioren U12 (vl): 3. Devin Ruhotina (TEC Darmstadt), 1. Niklas Rübenach (GW Walldorf), 2. Carlos Nau (TuS Griesheim)  
   
 
Junioren U13 (vl): 1. Alexander Fluck (TC Olympia Lorsch), 3. Michael "Mikey" Reiter (GW Walldorf), 3. Voja Gaijlovic (TC Seeheim), 2. Leif Clerc (TEC DArmstadt)  

Bei den am vergangenen Wochenende stattgefundenen Jugend-Bezirksmeisterschaften des Tennisbezirks Darmstadt gingen mit Niklas Rübenach, Michael "Mikey" Reiter und Svend Suchomel dre Walldorfer Jungs an den Start.

In der Alterklsasse Junioren U12 konnte Niklas in allen Spielen überzeugen und sich nach 2016 den Bezirksmeistertitel erneut sichern. Im Endspiel setzte er siuch, wie bereits im Winter, gegen Carlos Fernando Nau vom TuS Griesheim in einem spannenden Match bei heißesten Temperaturen knapp mit 6:3, 3:6, 10:3 durch.

Michael erreichte in der Altersklasse U13 erreichte einen hervorragenden 3. Platz. Er verlor im Halbfinale 1:6, 0:6 gegen Leif Clerc vom TEC Darmstadt.

Bei den Junioren U 18 hatte Sven schon in der ersten Runde mit dem an drei gesetzten Julian Müller vom TC BW Bensheimein ein unüberwindbares Los. Er verlor dieses Match eindeutig 0:6, 1:6.

Herren 40 I auf Meisterschaftskurs

Damen II – TC Heppenheim 1:8 ... Die Damen II machten sich am Sonntag mit Olivia Meister, Kathrin Eichenauer, Natascha Hradsky, Sara Feist, Alissa Wagner und Samira Spieker auf den Weg nach Heppenheim. Die normalerweise an eins und zwei spielenden Damen waren leider verhindert und netterweise haben Alissa und Samira der Mannschaft ausgeholfen. Alle Einzel wurden leider verloren. Lediglich Sara hat einen Satz gewonnen, dann aber leider im dritten Satz verloren. Olivia 1:6, 2:6, Kathrin 1:6, 4:6, Natascha 5:7, 3:6, Sara 6:2, 3:6, 0:6, Alissa 2:6, 1:6, Samira 0:6, 2:6. Das erste Doppel konnte mit Olivia und Natascha punkten. Sie holten sich den Sieg im Match Tiebreak 7:5, 3:6, 16:14. Kathrin/Sara 3:6, 2:6, Alissa/Samira 1:6, 1:6.

Damen 30 I – Messeler TC 3:3 ... Die Damen 30 I sind bei herrlichem Wetter mit Simone Schwäbig, Kirsten Thiel, Claudia Pfützner und Claudia Jäschke um acht Uhr Richtung Messel aufgebrochen. Da Stefanie Antoni bei den Damen 30 II ausgeholfen hat, wurden wir durch Simi verstärkt. Simi gewann ihr Einzel mit 6:0, 6:1. Was nach dem Ergebnis sehr klar aussieht war in Wirklichkeit aber nicht so. Simi musste um jedes Spiel hart kämpfen. Kirsten 6:3, 3:6, 4:6 und Claudia Jäschke 2:6, 6:2, 5:7 mussten beide drei Sätze spielen und mussten diese dann auch noch an die Gegner abgeben. Claudia Pfützner konnte ihr Einzel mit 6:1, 6:2 klar gewinnen. Sie konnte ihre Gegnerin mit Stops und anschließenden Lops sehr gut bezwingen. Das erste Doppel mit Simi und Claudia Pfützner gewann mit 6:4, 6:1 und das Doppel Jäschke/Thiel konnte trotz vollem Einsatz bei glühender Hitze leider nicht gewinnen 2:6, 4:6. Schade, dass wir zwei Einzel so knapp verloren haben. Aber auch mit einem Unentschieden sind wir sehr zufrieden.

Damen 40 – TC Königstein 0:9 ... Mit gemischten Gefühlen und vom Verletzungspech verfolgt reisten die Damen 40 am vergangenen Samstag zum Tabellenführer TC Königstein an. Bis auf Christiane Pertek, die ihre Gegnerin an Position drei immerhin in den dritten Satz bemühte, blieben die übrigen Einzel mit Simone Schwäbig, Suse Jessberger, Gaby Feistl, Anette Nade und Rose Meister chancenlos gegen einen übermächtigen Gegner. Erwartungsgemäß gab es dann auch in den Doppeln keine Überraschungen, wenn auch das erste Doppel (Schwäbig/Pertek) nur knapp mit 5:7, 4:6 an die Gastgeberinnen ging. Die Grün-Weißen stehen somit aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz und die übrigen drei Spiele werden zeigen, ob nach der Zusammenlegung der beiden Mannschaften in dieser Saison der Klassenerhalt möglich ist.

Herren 40 I – TC Biebesheim 4:2 ... Im Spitzenspiel gewannen das Clubteam gegen den TC Biebesheim. Markus Diehl und Thorsten Pfannebecker gewannen ihre Einzel glatt in 2 Sätzen mit 6:1, 6:2 und 6:0, 6:0. An Position 1 holte Steffen Seinsche dann den wichtigen dritten Punkt bei hohen Temperaturen in einem engen Spiel nach drei Sätzen mit 6:3, 3:6, 6:4. Lediglich Serge Ragotzky hatte keine Chance gegen seinen routinierten Gegner und verlor mit 1:6, 4:6. In den Doppeln musste daher noch ein Sieg erzielt werden um insgesamt als Sieger vom Platz zu gehen. Beide Doppel mussten jeweils im Match-Tiebreak entschieden werden. Das erste Doppel Ragotzky/Diehl verlor denkbar knapp mit 5:7, 6:1, 10:8. Den entscheidenden Punkt holten dann Seinsche/Pfannebecker, profitierten aber von der Aufgabe ihrer Gegner im 3. Satz und gewannen mit 6:2, 3:6, 5:2.

Herren 40 II – TC 75 Groß-Bieberau 5:4 ... Zu einem 5:4 Arbeitssieg gegen den TC Groß-Bieberau kamen die Herren 40 II und bleiben dadurch weiter im Rennen um Platz 2. Überragender Akteur war diesmal Michael Worgitzki (4) der mit seiner starken Topspin Vorhand sowohl im Einzel 6:0, 6:1 wie auch im Doppel gemeinsam mit Andreas Becker 6:2, 7:5 den entscheidenden Anteil am Erfolg der Mannschaft hatte. Dirk Klaschus (2) und Andreas Becker (3) konnten mit glatten und nie gefährdeten Siegen 6:1, 6:0 sowie 6:1, 6:2 wichtige Punkte beisteuern. Einen weniger guten Tag erwischten Harald Feistl (1) und Volker Crummenauer (6) die Ihre Einzel überraschend deutlich mit 0:6, 1:6 und 1:6, 1:6 verloren haben. Kai Volkmann (5) konnte trotz ordentlicher Leistung gegen seinen unorthodox spielenden Gegner eine 4:3 Führung mit Break vor im 2. Satz leider nicht nutzen um in den möglichen 3. Satz zu kommen und verlor 3:6, 4:6. Die weiteren Doppelspiele endeten Klaschus/Kirstgen 6:2, 6:0 und Crummenauer/Röll 1:6, 1:6.

Herren 50 – Viktoria Urberach 5:4 ... Hochmotiviert fuhren die Herren 50 nach Urberach, um ihren 2. Sieg der Saison einzufahren. Die Aufgabe erwies sich allerdings schwieriger als erwartet. Zunächst startete Dieter Lenz (4) trotz längerer Wettkampfpause souverän mit einem 6:1 und 6:3 und auch Frank Mittasch (6) ließ sich bei seinem 7:6 und 7:5 nicht aus der Ruhe bringen. Stefan Kleeberg (2) startete wie zumeist furios, ließ sich aber im Anschluss aus dem Konzept bringen und verlor mit 6:2, 4:6 und 6:10. Auch Harald Feistl (3) unterlag recht glatt mit 4:6 und 3:6, bevor Carsten Hartung (5) nach einem kuriosen Spielverlauf mit 1:6, 6:0 und 6:10 unterlag. Nun lag es an Toni Reiter (1), der nach langer Wettkampfpause mit seiner Routine ein 6:2 und 7:5 einfuhr. 3:3 nach den Einzeln – lange beriet die Mannschaft wie man sich aufstellen sollte um die nötigen zwei Punkte einfahren zu können. Am Ende hatte waren die taktischen Manöver von Erfolg gekrönt, da sowohl Dieter und Stefan als auch Carsten und Harald glatte Siege einfuhren, so dass am Ende ein knappes, aber verdientes 5:4 auf dem Papier stand und die mannschaftliche Geschlossenheit einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt erbrachte.

Herren 60 – GW Gräfenhausen 6:3 ... Zweiter Sieg für die Herren 60. Werner Gernandt (2) hatte es mit einem spielstarken Gegner zu tun. Er konnte den ersten Satz mit 6:3 gewinnen, dann kam sein Gegner besser ins Spiel gewann den zweiten Satz 6:3 und den Match Tiebreak 10:5. Volker Trapmann (4) hatte einen guten Tag und konnte 6:4 6:0 gewinnen. Manfred Klingert (6) konnte gegen einen gleichstarken Gegner mit 6:1, 6:3 punkten. 2:1 nach der ersten Runde, das war OK. Reiner Coutandin (1) spielte souverän bei seinem 6:0, 6:1 sein Gegner hatte keine Möglichkeit ins Spiel zu kommen, bei Leen van Baalen (3) lief es bei diesem Heimspiel ebenfalls sehr gut 6:2, 6:3. Gerd Arnold (5) konnte gegen seinen sehr spielstarken Gegner nicht  mithalten und verlor 1:6, 3:6. Mit 4:2 nach den Einzeln brauchten wir noch ein Doppel. Doppel 1 Coutandin/Gernandt 6:4, 6:0 und Doppel 3 Trapmann/von Ahlefeld 6:1, 7:5  konnten in zwei Sätzen gewinnen, Doppel 2 van Baalen/Klingert 7:5, 5:7, 10:8 machten es richtig spannend und wurde leider im Match Tiebreak verloren. Mit diesem Sieg sind wir dem Klassenerhalt ein gutes Stück näher gekommen.

Weitere Ergebnisse:

Damen I – TSG 46 Darmstadt 3:6
Damen 30 II – TC Bürstadt 3:3
Damen 50 – TC Friedrichsdorf 2:4
Herren II – Germania Leeheim 4:2
Herren 30 – TG Bobstadt 5:4

Junioren U18 I weiter auf Meisterschaftskurs

Juniorinnen U14 – TEC Darmstadt 0:6 ... Am Freitagnachmittag machte sich die U14 mit April Thiel, Alina Antoni, Kim Lanninger und Cara Suchomel auf den Weg zum Auswärtsspiel nach Darmstadt. Das Wetter hat gut gehalten und es musste lediglich eine kurze Regenpause gemacht werden. Wie erwartet war TEC Darmstadt ein sehr starker Gegner und somit mussten wir alle Spiele abgeben. Alle Einzel wurden auch klar verloren. April 0:6, 0:6, Alina 0:6, 0:6, Kim 1:6, 1:6, Cara 1:6, 1:6. Lediglich das erste Doppel mit April und Cara war einem Sieg zum Greifen nahe. Aber leider wurde der entscheidende Matchtiebreak dann doch verloren 4:6, 6:3, 4:10. Alina und Kim mussten sich ihren überlegenen Spielerinnen mit 1:6 und 4:6 geschlagen geben. Nichts destotrotz hatten die Mädchen schöne Ballwechsel und haben wieder einiges gelernt.

Juniorinnen U18 II – TEC Darmstadt 4:2 ... Nachdem April Thiel, Alina Antoni, Kim Lanninger und Cara Suchomel bereits am Freitag in Darmstadt bei TEC waren und dort mit einer glatten Niederlage abreisen mussten, wollten sie heute umso mehr kämpfen um doch ein paar Spiele zu gewinnen. April hatte eine Ballwand als Gegnerin und musste in zweieinhalb Stunden hart für ihren Sieg kämpfen 7:5, 6:2. Alina fand leider gar nicht ins Spiel und verzweifelte an einer Gegnerin die jeden Ball zurück brachte 0:6, 0:6. Kim hat mit einem tollen Spiel mit 6:0, 6:4 gewonnen. Auch Cara war sehr konzentriert bei der Sache und hat mit 6:1, 6:3 ihr Spiel für sich entscheiden können. Somit sind wir mit 3:1 Vorsprung aus den Einzeln in die Doppel gestartet. Das einser Doppel mit Kim und April hat hart gekämpft, musste sich dann aber leider geschlagen geben 2:6, 4:6. Alina und Cara konnten ihr Doppel mit schönen Ballwechseln gewinnen 6:3, 6:4 und dadurch konnten wir mit einem Sieg gegen TEC Darmstadt glücklich nach Hause fahren.

Junioren U18 I – MSG Crumstadt/Riedstadt 6:0 ... Die bislang ungeschlagenen Jungs der U18 I haben auch gegen die MSG Crumstadt/Riedstadt ihre Siegesserie fortgesetzt und damit die Tabellenführung in der Bezirksliga Darmstadt verteidigt. Luca Heinz 6:0, 6:0 und Sven Suchomel 6:1, 6:2 gewannen ihre Einzel ebenso souverän, wie die beiden 12jährigen "Youngster" im Team, Niklas Rübenach 6:0, 6:0 und Michael Reiter 6:0, 6:0.Damit war die Partei bereits nach den Einzeln zu Gunsten der Grün-Weißen entscheiden. In den abschließenden Doppeln siegten Heinz/Suchomel 6:1, 6:1 und Rübenach/Reiter 6:0, 6:2 und konnten so mit 6:0 Matchpunkten ihren höchsten Saisonsieg feiern.

Weitere Ergebnisse

gemischte Jgd U10 – TC Nauheim 0:6
Junioren U14 I – TC Seeheim 3:3
Junioren U18 II – Junioren U18 III 5:1

Voll besetzte Tische beim Bayrischen Abend
 
(vl) Susanne Sonnabend, Kirsten Thiel, Claudia Jäschke, Claudia Pfützner und Steffi Antoni. Es fehlt Carola Freitag  

Den Bayrischen Abend der Damen 30 I besuchten auch in diesem Jahr wieder viele Mitglieder unseres Clubs. Bei strahlend blauem Himmel reichten die Stühle auf der Clubterrasse nicht aus, sodass einige Gäste an den Tischen vom Calabria Platz nehmen mussten.

Wie es der Titel des "Grillabends" versprach hatten Weißwurst und Leberkäse Steak und Grillwürstchen verdrängt. Zusammen mit den dargeboteten Salaten, dem Obatzten und Weißbier eine runde bayrische Sache.

Darüber hinaus prägten natürlich auch die Organisatorinnen in ihren Dirndeln das Bild vor Platz eins.

Bayrischer Abend der Damen 30 I

Ben Mertingk und Michael Reiter sind Kreismeister 2017
 
Michael "Miky" Reiter (rechts) mit seinem Finalgegner Henry Kerpen aus Leeheim  

Bei den in der vergangenen Woche in Crumstadt stattfindenden Junioren-Kreismeisterschaften gingen vier Walldorfer Talente an den Start. Dabei konnten Ben Mertingk und Michael Reiter die Kreismeistertitel für sich entscheiden.

Ben Mertingk gewann in der Altersklasse U 12 mit drei deutlichen Siegen.

Michael Reiter konnte die Altersklasse Junioren U 14 für sich entschieden. Nach seinen gewonnenen Gruppenspielen ohne Punktverlust, ließ er auch im Endspiel Henry Kerpen aus Leeheim keine Chance und beendete das Spiel mit 6:0, 6:0.

In der Altersklasse Junioren U 16 wurde Sven Suchomel Vizekreismeister. Er musste sich lediglich Michael Klepper vom TV Rüsselsheim-Hassloch mit 1:6, 0:6 geschlagen geben.

Als einziges Mädchen konnte Cara Suchomel in der Altersklasse Juniorinnen U 12 den 4. Platz belegen.

Let's Match 2017 läuft
 
(vl) Wolfgang Heidrich, Helene Heidrich, Jerzy Ptak, Rosi Kaufmann, Werner Sevenich, Bernd Hesse und Bettina Cless  

Sieben von ziebzehn Teilnehmer(inne)n trafen sich am heutigen Sonntag zu den Eröffnungsspielen des 2017er Breitensport-Jahresturnier "Let's Match". Trotz sommerlich, für Tennisverhältnisse, heißen Temperaturen vün über 30° haben vier zu Schläger und Ball gegriffen, um sich die ersten Ranglistenpunkte auf der Jagt nach dem Wanderpokal zu sichern.

Für alle Interessierten und noch Unentschlossenen. Bei Let's Match spielberechtigt sind alle erwachsenen Clubmitglieder, die nicht zum Stamm einer Medenmannschaft gehören. Freunde und Förderer unseres Clubs sind uns ebenfalls herzlich Willkommen.

Es können jede Form von Einzel (Dame:Dame; Herr:Herr; Dame:Herr) sowie Doppel oder Mixed (Damen:Damen; Herren:Herren, Damen:Herren; Mixed:Mixed; Damen:Mixed; Herren:Mixed) gespielt werden. Jede Teilnehmer(in) sollte mindestens einmal mit und gegen jede andere Teilnehmer gespielt haben. Die Wahl des Gegners als auch, bei Doppel oder Mixed, die Wahl des Partners verabreden die Teilnehmer selbst. Gegner und Partner sollten möglichst pro Spiel wechseln.

Die Spielzeit beträgt 75 Minuten. Gezählt werden nur die gewonnenen Punkte. Ein Endergebnis von 6:4, 6:3 wird mit 12 Punkten für den / die Sieger und 7 Punkten für den / die Verlierer gewertet. Da nach Zeit gespielt wird, kann es auch zu unentschiedenen Spielen kommen. Zu den gewonnenen Spielen werden noch Sonderpunkte addiert.

Details zur Ausschreibung, den Spielregeln und eine Beispielrechnung finden Sie im Hauptmenü (inks) unter „Let’s Match“.

Die Rangliste, nach jeweils zehn Spielen aktualisiert, und die gültige Teilnehmerliste werden auf unserer Homepage immer mitgeführt, hängen im Club an den Informationstafeln aus oder liegen im Ergebnisordner von Let’s Match.